Ubuntu: Probleme mit der Anzeige von Umlauten im Terminal

0 Permalink 0

Hinweis: Mit „Terminal“ meine ich die Konsole(n), die man mit STRG+ALT+F1 erreicht, also nicht das Terminal, das man in der grafischen Oberfläche aufruft.

Um das Umlaut/Sonderzeichen-Problem zu lösen, muss man die Konsole neu konfigurieren (jegliche Spielereien mit den Sprachvariablen a.k.a locales hat bei mir nicht funktioniert).

Also in der Konsole folgendes aufrufen:

sudo dpkg-reconfigure console-setup
  • Als Kodierung: UTF-8
  • Zeichensatz: „Vermutlich optimaler Zeichensatz“ oder Latin1 und Latin5
  • Schriftart: Gewünschte Schriftart in der Konsole auswählen (bei mir: TerminusBold)
  • Schriftgröße: Gewünschte Schriftgröße auswählen

Danach zeigen Programme wie mutt oder mc alle Zeichen auch im „reinen“ Terminal korrekt an.

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.