Der Browser

Mozil­la FAQ

Es gibt vielfältige Möglichkeit­en, die Start­seite (also diejenige Seite, die als erstes nach dem Start zu sehen ist) anzu­passen.

  • Eine Web­seite als Start­seite: Die aktive Seite auf das Home-Icon ziehen.
  • Mehrere Tabs als Start­seite: Ein­stel­lun­gen –> All­ge­mein –> Aktuelle Seit­en ver­wen­den
  • Eine leere Seite anzeigen: Ein­stel­lun­gen –> All­ge­mein –> “Wenn Fire­fox ges­tartet wird” –> Leere Seite anzeigen
  • Fen­ster und Tabs der vorheri­gen Sitzung: Ein­stel­lun­gen –> All­ge­mein –> “Wenn Fire­fox ges­tartet wird” –> Fen­ster und Tabs der let­zten Sitzung
  • Die Start­seite kann auch eine lokal gespe­icherte HTML-Datei sein
  • Tip: about:newtab als Start­seite ein­richt­en. Damit bekommt man immer auch die zulet­zt aufgerufe­nen bzw. häu­fig besucht­en Web­seit­en als Icons angezeigt inkl. eines ein­fachen Such­feldes.

Will man eine Web­seite, die in einem Tab angezeigt wird, in einem eige­nen Fen­ster anzeigen lassen, zieht man das aktive Tab ein­fach mit der Maus an eine freie Stelle des Desk­tops.

Die Menüleiste kann leicht an die eige­nen Bedürfnisse angepasst wer­den. Dazu ein Recht­sklick auf einen Teil des Menüs (z.B. auf einen der Icons) klick­en und anpassen auswählen (alter­na­tiv geht auch about:customizing). Nun kann man per Drag and Drop (Ziehen und Able­gen) Ele­mente an die gewün­schte Stelle ziehen und dort dann loslassen. Zum Been­den klickt man auf “Anpas­sung abschließen”.

Sin­nvoll z.B. nach der Instal­la­tion eines Addons, das einen Neustart ver­langt, oder nach einem Fire­fox-Update.

  • Alt-Taste drück­en und aus der Menüzeile “Chronik” auswählen, dort dann “Vorherige Sitzung wieder­her­stellen” auswählen”.

oder

  • Klick auf “Menü” (Rechts oben, die drei Balken) und dort “Chronik” auswählen, dann “Vorherige Sitzung wieder­her­stellen” auswählen”.

Bei einem Crash startet der Brows­er nor­maler­weise mit den vorherig geöffneten Fen­stern neu. Will man das unterbinden, bitte fol­gende Ein­stel­lung benutzen (am besten via user.js):

user_pref("browser.sessionstore.resume_from_crash", false);

Oder über about:config (hier­mit wird der Ein­trag nur in der prefs.js geän­dert).

Alter­na­tiv­en:

Es gibt einige Addons, die die Sitzungswieder­her­stel­lung auch flex­i­bler gestal­ten und mehr Optio­nen bieten, z.B. Ses­sion Man­ag­er von Michael Kraft.

  • STRG-Taste gedrückt hal­ten und mit dem Maus­rad in eine Seite her­aus- oder hinein­zoomen.

oder

  • STRG-Taste plus + bzw. — drück­en

oder

  • Alt-Taste drück­en –> Ansicht –> Zoom. Hier gibt es auch die Möglichkeit, nur den Text zu zoomen.

Um die nor­male Größe wieder­herzustellen:

STRG-Taste plus 0 (auf der Tas­tatur oben bei =, nicht auf dem Zif­fern­block) oder über das Ansicht-Menü.

Ein, gelinde gesagt, schwieriges The­ma. Das WWW ist ohne Wer­bung schlicht nicht mehr denkbar. Sie jedoch gle­ich als Geisel der Men­schheit zu beze­ich­nen ist ein wenig über­trieben. Ist Wer­bung dezent einge­set­zt, also so einge­baut, dass keine Epilep­sie-War­nung notwendig ist, ist sie mein­er Mei­n­ung nach kein Prob­lem (Die Erweiterung Adblock Plus nen­nt dezente Wer­bung “Accept­able Ads”). Lei­der scheint sich diese Auf­fas­sung noch nicht über­all durchge­set­zt zu haben.
Oder anders gesagt: Zum Glück gibt es Adblock­er. Der Qua­si-Stan­dard heutzu­tage ist Adblock Plus. Mehr Infor­ma­tio­nen dazu hier. Als Alter­na­tive gibt es auch ublock, das von sich behauptet, Ressourcen bess­er zu scho­nen.
Grund­sät­zlich gilt jedoch das Prinzip des “fair use”: Man sollte daran denken, dass die meis­ten Web­seit­en auf die Ein­nah­men durch Wer­bung angewiesen sind, deshalb kön­nen Inhalte ja frei zugänglich gemacht wer­den. Man sollte also zumin­d­est seine Lieblings­seit­en in die white list aufnehmen (in Adblock Plus über Extras / Menü / Adblock Plus / Deak­tivieren auf: …)

Opera brachte als erster Brows­er stan­dard­mäßig die Steuerung mit Maus­gesten. Fire­fox und Co. haben diese Funk­tion­al­ität immer noch nicht von Haus aus einge­baut. Zum Glück gibt es Erweitun­gen, die diese Funk­tion­al­ität nach­liefern. Prob­lem­los funk­tion­iert z.B. Fire Ges­tures.

KürzelFunk­tion
alt + 1 (usw.) Die ver­schiede­nen geöffneten Tabs anzeigen lassen
Strg + T Einen neuen Tab öff­nen
Strg + D Leseze­ichen hinzufü­gen
F11 Voll­bild
Strg + N Ein neues Fen­ster öff­nen
Strg + Umschalt(=Shift)taste + P Ein neues pri­vates Fen­ster öff­nen
Strg + P Druck­en
Strg + +/- Seite zoomen
Strg + 0 (=) Seiten­zoom auf Stan­dard zurück­stellen
Strg + Umschalt(=Shift) + Entf Neueste Chronik löschen
Strg + J Down­loads öff­nen
alt + Pfeil­taste links/rechts Eien seite vor/zurück
Strg + W Tab schließen
Strg + H Chronik-Seit­en­leiste
Strg + I Leseze­ichen-Seit­en­leiste
Strg + Einga­betaste (=Return) URL-Kom­plet­tierung
Strg + L Adressleiste auswählen

Dies funk­tion­iert entwed­er über eine user_pref bzw. über about:config ( die Zeile, die man dafür hinzufü­gen muss, lautet: general.useragent.override)

oder mit dem Addon User Agent Switch­er. Das Addon ist defin­i­tiv die ein­fachere Lösung und sei hier­mit emp­fohlen. Wie sin­nvoll die Änderung ist, sei jedem selb­st über­lassen. Früher, als Fire­fox noch nicht so weit ver­bre­it­et war, war es defin­i­tiv sin­nvoll, um Web­seit­en auszutrick­sen, die nur bes­timmte Brows­er zuließen.

Fire­fox Sync erlaubt es, Ein­stel­lun­gen über mehrere Geräte syn­chron zu hal­ten. Syn­chro­nisiert wer­den kön­nen:

  • Ein­stel­lun­gen
  • Tabs
  • Pass­wörter
  • Leseze­ichen
  • Addons
  • Chronik

In den Ein­stel­lun­gen kann genau fest­gelegt wer­den, was syn­chro­nisiert wer­den soll.

Die Infor­ma­tio­nen wer­den auf Servern von Mozil­la gespe­ichert. (Was für para­noid ver­an­lagte Men­schen evtl. ein Prob­lem darstellen kön­nte)

Um sich erst­mals bei Sync anzumelden, klickt man auf Ein­stel­lun­gen (“Menü öff­nen”) und dann auf “Bei Sync anmelden”. Nun muss man nur noch den Anweisun­gen fol­gen. Die Ein­rich­tung läuft nor­maler­weise prob­lem­los ab. Ich empfehle, Sync erst­mals auf einem PC/Mac/Linux (=“klas­sis­che” Com­put­er) einzuricht­en, nicht auf einem Tablet oder Handy. Diese Geräte kann man nach ein­er fol­gre­ichen Anmel­dung am klas­sis­chen Rech­n­er hinzufü­gen.

Auf anderen Geräten meldet man sich nun mit dem erstell­ten Kon­to an (man klickt also auf “Haben Sie schon ein Kon­to? Melden Sie sich an.”)

An Android- bzw. iOS-Geräten funk­tion­iert es genau­so.

Um eine Web­seite ohne störende Ele­mente zu lesen, kann man die Lesean­sicht aktivieren. In der Adresszeile befind­et sich dazu das Icon ganz rechts, falls die Web­seite in ein­er Lesean­sicht angezeigt wer­den kann.

Alter­na­tive: Read­abil­i­ty instal­lieren.

Such­maschi­nen hinzufü­gen: Ein­stel­lun­gen –> Suche –> Unten auf den Link klick­en “Weit­ere Such­maschi­nen hinzufü­gen…” (führt auf diese Seite)

Schlüs­sel­wörter hinzufü­gen: Ein­stel­lun­gen –> Suche –> Dop­pelk­lick auf die Spalte “Schlüs­sel­wort”, z.B. bei Google und dann g eingeben. Nun lässt sich durch Voranstellen des kleinen g eine Suche mit Google starten, z.B. “g Fire­fox Tipps”. Diese Möglichkeit, ursprünglich ein Fea­ture von Opera, ist viel schneller als wenn man eine Such­mas­chine mit im Drop­down-Menü auswählt.

In den Ein­stel­lun­gen zur Suche lässt sich auch wieder der Stan­dard ein­stellen, falls ein Addon die Suche ver­stellt hat.

Um die Rei­hen­folge der Such­maschi­nen anzu­passen, kann man diese ein­fach in der Liste mit der Maus an eine andere Stelle ziehen.

In einem neuen Tab wird stan­dard­mäßig eine Liste der häu­fig besucht­en Web­seit­en angezeigt. Dies kann man leicht deak­tivieren: Oben rechts auf das Zah­n­rad klick­en und “Leer” auswählen.

In Zeit­en der Edward-Snow­den-Enthül­lun­gen oder des Vor­rats­daten­spe­icherung-Zom­bies ist Sicher­heit und Pri­vat­sphäre The­men, die alle etwas ange­hen sollte (ja, auch die Per­so­n­en, die “nichts zu ver­ber­gen haben”). Deshalb erst ein­mal ein kurz­er, empfehlenswert­er TED-Vor­trag von G. Green­wald als Ein­stieg ins The­ma:

Wer das Video nicht anschauen will, hier die Quin­tes­senz des Ganzen: Jed­er hat das Recht auf seine Pri­vat­sphäre und jed­er hat das Recht, diese Pri­vat­sphäre zu schützen (und wenn wir ger­ade dabei sind: Das Inter­net ist kein rechts­freier Raum, der stren­gere Geset­ze erfordert).

  1. Cook­ies
  2. SSL-Verbindun­gen
  3. Pri­vate Brows­ing
  4. Do not Track
  5. Empfehlenswerte Addons

Dafür gibt es auch Addons — z.B. den Sim­ple Locale Switch­er –, ich bevorzuge aber die manuelle Meth­ode:

  • Gewün­schte Sprache instal­lieren: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/language-tools/
  • about:config aufrufen
  • Nach general.useragent.locale suchen, auf den Ein­trag dop­pelk­lick­en und die gewün­schte Sprache ein­tra­gen, z.B. de-DE für eine deutsche Ober­fläche.
  • Neustarten
  • Evtl. muss auch intl.locale.matchOS auf “false” geset­zt wer­den.