Der Browser

Mozilla FAQ

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Startseite (also diejenige Seite, die als erstes nach dem Start zu sehen ist) anzupassen.

  • Eine Webseite als Startseite: Die aktive Seite auf das Home-Icon ziehen.
  • Mehrere Tabs als Startseite: Einstellungen –> Allgemein –> Aktuelle Seiten verwenden
  • Eine leere Seite anzeigen: Einstellungen –> Allgemein –> „Wenn Firefox gestartet wird“ –> Leere Seite anzeigen
  • Fenster und Tabs der vorherigen Sitzung: Einstellungen –> Allgemein –> „Wenn Firefox gestartet wird“ –> Fenster und Tabs der letzten Sitzung
  • Die Startseite kann auch eine lokal gespeicherte HTML-Datei sein
  • Tip: about:newtab als Startseite einrichten. Damit bekommt man immer auch die zuletzt aufgerufenen bzw. häufig besuchten Webseiten als Icons angezeigt inkl. eines einfachen Suchfeldes.

Will man eine Webseite, die in einem Tab angezeigt wird, in einem eigenen Fenster anzeigen lassen, zieht man das aktive Tab einfach mit der Maus an eine freie Stelle des Desktops.

Die Menüleiste kann leicht an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Dazu ein Rechtsklick auf einen Teil des Menüs (z.B. auf einen der Icons) klicken und anpassen auswählen (alternativ geht auch about:customizing). Nun kann man per Drag and Drop (Ziehen und Ablegen) Elemente an die gewünschte Stelle ziehen und dort dann loslassen. Zum Beenden klickt man auf „Anpassung abschließen“.

Sinnvoll z.B. nach der Installation eines Addons, das einen Neustart verlangt, oder nach einem Firefox-Update.

  • Alt-Taste drücken und aus der Menüzeile „Chronik“ auswählen, dort dann „Vorherige Sitzung wiederherstellen“ auswählen“.

oder

  • Klick auf „Menü“ (Rechts oben, die drei Balken) und dort „Chronik“ auswählen, dann „Vorherige Sitzung wiederherstellen“ auswählen“.

Bei einem Crash startet der Browser normalerweise mit den vorherig geöffneten Fenstern neu. Will man das unterbinden, bitte folgende Einstellung benutzen (am besten via user.js):

user_pref("browser.sessionstore.resume_from_crash", false);

Oder über about:config (hiermit wird der Eintrag nur in der prefs.js geändert).

Alternativen:

Es gibt einige Addons, die die Sitzungswiederherstellung auch flexibler gestalten und mehr Optionen bieten, z.B. Session Manager von Michael Kraft.

  • STRG-Taste gedrückt halten und mit dem Mausrad in eine Seite heraus- oder hineinzoomen.

oder

  • STRG-Taste plus + bzw. – drücken

oder

  • Alt-Taste drücken –> Ansicht –> Zoom. Hier gibt es auch die Möglichkeit, nur den Text zu zoomen.

Um die normale Größe wiederherzustellen:

STRG-Taste plus 0 (auf der Tastatur oben bei =, nicht auf dem Ziffernblock) oder über das Ansicht-Menü.

Ein, gelinde gesagt, schwieriges Thema. Das WWW ist ohne Werbung schlicht nicht mehr denkbar. Sie jedoch gleich als Geisel der Menschheit zu bezeichnen ist ein wenig übertrieben. Ist Werbung dezent eingesetzt, also so eingebaut, dass keine Epilepsie-Warnung notwendig ist, ist sie meiner Meinung nach kein Problem (Die Erweiterung Adblock Plus nennt dezente Werbung „Acceptable Ads„). Leider scheint sich diese Auffassung noch nicht überall durchgesetzt zu haben.
Oder anders gesagt: Zum Glück gibt es Adblocker. Der Quasi-Standard heutzutage ist Adblock Plus. Mehr Informationen dazu hier. Als Alternative gibt es auch ublock, das von sich behauptet, Ressourcen besser zu schonen.
Grundsätzlich gilt jedoch das Prinzip des „fair use“: Man sollte daran denken, dass die meisten Webseiten auf die Einnahmen durch Werbung angewiesen sind, deshalb können Inhalte ja frei zugänglich gemacht werden. Man sollte also zumindest seine Lieblingsseiten in die white list aufnehmen (in Adblock Plus über Extras / Menü / Adblock Plus / Deaktivieren auf: …)

Opera brachte als erster Browser standardmäßig die Steuerung mit Mausgesten. Firefox und Co. haben diese Funktionalität immer noch nicht von Haus aus eingebaut. Zum Glück gibt es Erweitungen, die diese Funktionalität nachliefern. Problemlos funktioniert z.B. Fire Gestures.

KürzelFunktion
alt + 1 (usw.) Die verschiedenen geöffneten Tabs anzeigen lassen
Strg + T Einen neuen Tab öffnen
Strg + D Lesezeichen hinzufügen
F11 Vollbild
Strg + N Ein neues Fenster öffnen
Strg + Umschalt(=Shift)taste + P Ein neues privates Fenster öffnen
Strg + P Drucken
Strg + +/- Seite zoomen
Strg + 0 (=) Seitenzoom auf Standard zurückstellen
Strg + Umschalt(=Shift) + Entf Neueste Chronik löschen
Strg + J Downloads öffnen
alt + Pfeiltaste links/rechts Eien seite vor/zurück
Strg + W Tab schließen
Strg + H Chronik-Seitenleiste
Strg + I Lesezeichen-Seitenleiste
Strg + Eingabetaste (=Return) URL-Komplettierung
Strg + L Adressleiste auswählen

Dies funktioniert entweder über eine user_pref bzw. über about:config ( die Zeile, die man dafür hinzufügen muss, lautet: general.useragent.override)

oder mit dem Addon User Agent Switcher. Das Addon ist definitiv die einfachere Lösung und sei hiermit empfohlen. Wie sinnvoll die Änderung ist, sei jedem selbst überlassen. Früher, als Firefox noch nicht so weit verbreitet war, war es definitiv sinnvoll, um Webseiten auszutricksen, die nur bestimmte Browser zuließen.

Firefox Sync erlaubt es, Einstellungen über mehrere Geräte synchron zu halten. Synchronisiert werden können:

  • Einstellungen
  • Tabs
  • Passwörter
  • Lesezeichen
  • Addons
  • Chronik

In den Einstellungen kann genau festgelegt werden, was synchronisiert werden soll.

Die Informationen werden auf Servern von Mozilla gespeichert. (Was für paranoid veranlagte Menschen evtl. ein Problem darstellen könnte)

Um sich erstmals bei Sync anzumelden, klickt man auf Einstellungen („Menü öffnen“) und dann auf „Bei Sync anmelden“. Nun muss man nur noch den Anweisungen folgen. Die Einrichtung läuft normalerweise problemlos ab. Ich empfehle, Sync erstmals auf einem PC/Mac/Linux (=“klassische“ Computer) einzurichten, nicht auf einem Tablet oder Handy. Diese Geräte kann man nach einer folgreichen Anmeldung am klassischen Rechner hinzufügen.

Auf anderen Geräten meldet man sich nun mit dem erstellten Konto an (man klickt also auf „Haben Sie schon ein Konto? Melden Sie sich an.“)

An Android- bzw. iOS-Geräten funktioniert es genauso.

Um eine Webseite ohne störende Elemente zu lesen, kann man die Leseansicht aktivieren. In der Adresszeile befindet sich dazu das Icon ganz rechts, falls die Webseite in einer Leseansicht angezeigt werden kann.

Alternative: Readability installieren.

Suchmaschinen hinzufügen: Einstellungen –> Suche –> Unten auf den Link klicken „Weitere Suchmaschinen hinzufügen…“ (führt auf diese Seite)

Schlüsselwörter hinzufügen: Einstellungen –> Suche –> Doppelklick auf die Spalte „Schlüsselwort“, z.B. bei Google und dann g eingeben. Nun lässt sich durch Voranstellen des kleinen g eine Suche mit Google starten, z.B. „g Firefox Tipps“. Diese Möglichkeit, ursprünglich ein Feature von Opera, ist viel schneller als wenn man eine Suchmaschine mit im Dropdown-Menü auswählt.

In den Einstellungen zur Suche lässt sich auch wieder der Standard einstellen, falls ein Addon die Suche verstellt hat.

Um die Reihenfolge der Suchmaschinen anzupassen, kann man diese einfach in der Liste mit der Maus an eine andere Stelle ziehen.

In einem neuen Tab wird standardmäßig eine Liste der häufig besuchten Webseiten angezeigt. Dies kann man leicht deaktivieren: Oben rechts auf das Zahnrad klicken und „Leer“ auswählen.

In Zeiten der Edward-Snowden-Enthüllungen oder des Vorratsdatenspeicherung-Zombies ist Sicherheit und Privatsphäre Themen, die alle etwas angehen sollte (ja, auch die Personen, die „nichts zu verbergen haben„). Deshalb erst einmal ein kurzer, empfehlenswerter TED-Vortrag von G. Greenwald als Einstieg ins Thema:

Wer das Video nicht anschauen will, hier die Quintessenz des Ganzen: Jeder hat das Recht auf seine Privatsphäre und jeder hat das Recht, diese Privatsphäre zu schützen (und wenn wir gerade dabei sind: Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, der strengere Gesetze erfordert).

  1. Cookies
  2. SSL-Verbindungen
  3. Private Browsing
  4. Do not Track
  5. Empfehlenswerte Addons

Dafür gibt es auch Addons — z.B. den Simple Locale Switcher –, ich bevorzuge aber die manuelle Methode:

  • Gewünschte Sprache installieren: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/language-tools/
  • about:config aufrufen
  • Nach general.useragent.locale suchen, auf den Eintrag doppelklicken und die gewünschte Sprache eintragen, z.B. de-DE für eine deutsche Oberfläche.
  • Neustarten
  • Evtl. muss auch intl.locale.matchOS auf „false“ gesetzt werden.