mozsuppo

Grundlagen

Mozilla FAQ

Die user.js ist die viel­leicht wich­tigste Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei. Sie steht unter kom­plet­ter Kon­trolle des Benut­zers, d.h. Fire­fox, Thun­der­bird, Sea­mon­key usw. haben darin kei­ner­lei Schreib­rechte. Die user.js ist eine ein­fa­che Text­da­tei (d.h., sie muss mit einem Text­edi­tor wie z.B. Note­pad erstellt wer­den. Ach­tung: Bei der Spei­che­rung auf die kor­rekte Endung (js) ach­ten (Win­dows hängt auto­ma­tisch ein „txt“ an, falls man im Speichern-Dialog den Datei­na­men — also „user.js“ — nicht in Anfüh­rungs­zei­chen angibt).

User.js lebt im Profilverzeichnis.

Die Datei user.js ist dazu da, Einstellungen zu tätigen, die nicht über die Oberfläche zu erreichen sind.

Anmer­kung 1: Die user.js muss expli­zit erstellt wer­den; sie exis­tiert bei einer Neu­in­stal­la­tion nicht.

Anmer­kung 2: Alle Ein­träge in der user.js wer­den in die prefs.js über­tra­gen. Ist man also von einem Ein­trag doch nicht ganz begeis­tert, muss man ihn auch aus der prefs.js löschen. Bes­ser: durch den gegen­sätz­li­chen Ein­trag in user.js erset­zen (also aus einem Ein­trag, der eine Ein­stel­lung auf “false” setzt, wird wie­der “true”). Wich­tig: Bei Ände­run­gen an prefs.js muss das Pro­gramm kom­plett geschlos­sen sein – mit dem Taskma­na­ger nach etwai­gen Instan­zen suchen und beenden!

Anmer­kung 3: Alle Ein­stel­lun­gen las­sen sich eben­falls über den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­edi­tor ein­ge­ben. Dazu ruft man die interne about:config auf und bear­bei­tet die Ein­stel­lun­gen direkt im Brow­ser. Nach­teil: Man ver­liert schnell den Über­blick, was man alles ver­än­dert hat—die user.js hat den kla­ren Vor­teil, dass man genau sieht, wel­che Ände­run­gen man durch­ge­führt hat.

Diese Datei kann Anwei­sun­gen ent­hal­ten, wie ver­schie­dene Ele­mente ange­zeigt wer­den sol­len. Die Datei befin­det sich im chrome-Unterordner des Pro­fil­ver­zeich­nis­ses. Wie user.js exis­tiert die Datei nicht stan­dard­mä­ßig, d.h. im Klar­text, daß sie  expli­zit erstellt wer­den muß. Eine Bei­spiel­da­tei befin­det sich aber meis­tens schon im chrome-Ordner mit Namen userContent-example.css (diese Datei kann theo­re­tisch ein­fach in userContent.css umbe­nannt werden—ist die Datei nicht da, ist das auch kein Bein­bruch: dann ein­fach als ein­fa­che Text­da­tei erstel­len). Wie bei user.js han­delt es sich um eine ein­fa­che Text­da­tei, muß also mit Text-Editor wie z.B. Note­pad bear­bei­tet wer­den. Einige Tipps in der FAQ bezie­hen sich auf die userContent.css. Mit Anga­ben in der userContent.css las­sen sich z.B. Anga­ben machen hin­sicht­lich der Schrift­grö­ßen in Mail­news oder in den Menüs usw.

Diese Datei kann Anwei­sun­gen ent­hal­ten, um die Optik von Mozilla zu beein­flus­sen. Die Datei befin­det sich im chrome-Unterordner des Profil-Verzeichnisses. Wie user.js exis­tiert die Datei nicht stan­dard­mä­ßig, d.h. im Klar­text, daß sie  expli­zit erstellt wer­den muss. Eine Bei­spiel­da­tei befin­det sich aber meis­tens schon im chrome-Ordner mit Namen userChrome-example.css (diese Datei kann theo­re­tisch ein­fach in userChrome.css umbe­nannt wer­den). Wie bei user.js han­delt es sich um eine ein­fa­che Text­da­tei, muss also mit Text-Editor wie z.B. Note­pad bear­bei­tet wer­den.

Mozilla und Co. speichern die persönlichen Daten und Dateien des Benutzers in einem anderen Verzeichnis als die Programmdateien. Das hat den Vorteil, dass z.B. bei einem Upgrade oder Deinstallation die persönlichen Daten und Einstellungen erhalten bleiben.  Die folgenden Angaben verweisen auf die Standardprofilpfade; diese können natürlich variieren, falls man (a) Windows auf einer anderen Partition installiert hat, (b) sein Windows-Profil verschoben hat oder (c) sein Mozilla-Profil explizit an einer anderen Stelle abgelegt hat.
Tipp: In das Verzeichnis „Anwendungsdaten“ wechselt man unter Windows am einfachsten durch

Start -> Ausführen -> "%appdata%"

(ohne Anführungszeichen). Anwendungsdaten ist übrigens ein „doppelt“ verstecktes Verzeichnis, d.h. man muss es erst über Extras – Ordneroptionen – Ansicht sichtbar machen, Stichwort „Geschützte Systemdateien“ und „Versteckte Dateien“. Zusätzlich wird noch ein anderes Verzeichnis in dem ebenfalls doppelt versteckten und geschütztem Verzeichnis „Lokale Einstellungen“ verwendet.

 Betriebssystem Programm  Speicherort 
 Windows  Firefox C:\Users\WINDOWS-USERNAME\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\
Thunderbird  C:\Users\WINDOWS-USERNAME\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles
Seamonkey C:\Users\WINDOWS-USERNAME\AppData\Roaming\Mozilla\Seamonkey\Profiles\
 Mac OSX  Firefox  ~/Library/Application Support/Firefox/
Thunderbird  ~/Library/Application Support/Thunderbird/
Seamonkey  ~/Library/Application Support/Seamonkey
 Linux  Firefox  ~/.mozilla/firefox/[Profilname]/[Zufallszeichenfolge].slt/
Thunderbird  ~/.thunderbird/[Profilname]/[Zufallszeichenfolge].slt/
Seamonkey  ~/.Mozilla/seamonkey/[Profilname]/[Zufallszeichenfolge].slt/

Schon seit den alten Netscape-Zeiten konnte man mit speziellen „internen“ URLs auf Funktionen des Browsers zugreifen oder sich Informationen anzeigen lassen. Eine Übersicht aller internen URLs erhält man durch die Eingabe about:about. Im folgenden eine Auswahl.

URL Funktion
 about: Allgemeine Informationen zum Programm. Mehr Details zum eingesetzten Build erhält man durch about:buildconfig
 about:accounts Zugriff auf das Sync-Konto
 about:addons Zugriff auf die Addons
about:config Der Konfigurationseditor. Gewissermaßen eine Operation am offenen Herzen.
about:customizing Die Oberfläche von Firefox anpassen
about:healthreport Nützliche Statistiken
about:mozilla Die legendäre Book of Mozilla Seite
about:permissions Genehmigungen einzelner Webseiten festlegen
about:preferences Die neue Einstellungsseite. Sieht aus wie bei Google Chrome. Empfehlenswert.
about:robots Ein wenig Spaß muss sein…
about:support Troubleshooting Information. Dazu ergänzend about:telemetry

Eine Auswahl.

Datei Inhalt
abook.mab Das Adressbuch bei Thunderbird und Seamonkey/Mozilla/Netscape.
cert8.db Sicherheitszertifikate
cookies.* Datenbank der Cookies.
extensions.* Datenbank(en) für die installierten Erweiterungen
formhistory.* Datenbank zu den bisher gemachten Formular-Einträgen
history.mab Adressbuch für automatisch gespeicherte Adressen
key3.db Schlüssel-Datenbank für Zertifikate und Passwörter.
localstore.* Oberflächeneinstellungen
logins.json Passwortdatenbank (ab Firefox 32, vorher signons-sqlite/key3.db).
places.* Die Bookmarks
prefs.js Konfigurationsdatei. Speichert alle Einstellungen.
search.json Suchmaschinen
secmod.db Sicherheitsmodul
user.js Personalisierte Konfigurationsdatei. Muss explizit erstellt werden.
xul*.* Gespeicherte Positionen/Fenstereinstellungen