mozsuppo

Grundlagen

Mozil­la FAQ

Die user.js ist die viel­leicht wich­tigste Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei. Sie ste­ht unter kom­plet­ter Kon­trolle des Benut­zers, d.h. Fire­fox, Thun­der­bird, Sea­mon­key usw. haben darin kei­ner­lei Schreib­rechte. Die user.js ist eine ein­fa­che Text­da­tei (d.h., sie muss mit einem Text­edi­tor wie z.B. Note­pad erstellt wer­den. Ach­tung: Bei der Spei­che­rung auf die kor­rekte Endung (js) ach­ten (Win­dows hängt auto­ma­tisch ein “txt” an, falls man im Spe­ich­ern-Dia­log den Datei­na­men — also “user.js” — nicht in Anfüh­rungs­zei­chen angibt).

User.js lebt im Pro­fil­verze­ich­nis.

Die Datei user.js ist dazu da, Ein­stel­lun­gen zu täti­gen, die nicht über die Ober­fläche zu erre­ichen sind.

Anmer­kung 1: Die user.js muss expli­zit erstellt wer­den; sie exis­tiert bei ein­er Neu­in­stal­la­tion nicht.

Anmer­kung 2: Alle Ein­träge in der user.js wer­den in die prefs.js über­tra­gen. Ist man also von einem Ein­trag doch nicht ganz begeis­tert, muss man ihn auch aus der prefs.js löschen. Bes­ser: durch den gegen­sätz­li­chen Ein­trag in user.js erset­zen (also aus einem Ein­trag, der eine Ein­stel­lung auf “false” set­zt, wird wie­der “true”). Wich­tig: Bei Ände­run­gen an prefs.js muss das Pro­gramm kom­plett geschlos­sen sein – mit dem Taskma­na­ger nach etwai­gen Instan­zen suchen und been­den!

Anmer­kung 3: Alle Ein­stel­lun­gen las­sen sich eben­falls über den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­edi­tor ein­ge­ben. Dazu ruft man die interne about:config auf und bear­bei­tet die Ein­stel­lun­gen direkt im Brow­ser. Nach­teil: Man ver­liert schnell den Über­blick, was man alles ver­än­dert hat—die user.js hat den kla­ren Vor­teil, dass man genau sieht, wel­che Ände­run­gen man durch­ge­führt hat.

Diese Datei kann Anwei­sun­gen ent­hal­ten, wie ver­schie­dene Ele­mente ange­zeigt wer­den sol­len. Die Datei befin­det sich im chrome-Unterord­ner des Pro­fil­ver­zeich­nis­ses. Wie user.js exis­tiert die Datei nicht stan­dard­mä­ßig, d.h. im Klar­text, daß sie  expli­zit erstellt wer­den muß. Eine Bei­spiel­da­tei befin­det sich aber meis­tens schon im chrome-Ord­ner mit Namen userContent-example.css (diese Datei kann theo­re­tisch ein­fach in userContent.css umbe­nannt werden—ist die Datei nicht da, ist das auch kein Bein­bruch: dann ein­fach als ein­fa­che Text­da­tei erstel­len). Wie bei user.js han­delt es sich um eine ein­fa­che Text­da­tei, muß also mit Text-Edi­tor wie z.B. Note­pad bear­bei­tet wer­den. Einige Tipps in der FAQ bezie­hen sich auf die userContent.css. Mit Anga­ben in der userContent.css las­sen sich z.B. Anga­ben machen hin­sicht­lich der Schrift­grö­ßen in Mail­news oder in den Menüs usw.

Diese Datei kann Anwei­sun­gen ent­hal­ten, um die Optik von Mozil­la zu beein­flus­sen. Die Datei befin­det sich im chrome-Unterord­ner des Pro­fil-Verze­ich­niss­es. Wie user.js exis­tiert die Datei nicht stan­dard­mä­ßig, d.h. im Klar­text, daß sie  expli­zit erstellt wer­den muss. Eine Bei­spiel­da­tei befin­det sich aber meis­tens schon im chrome-Ord­ner mit Namen userChrome-example.css (diese Datei kann theo­re­tisch ein­fach in userChrome.css umbe­nannt wer­den). Wie bei user.js han­delt es sich um eine ein­fa­che Text­da­tei, muss also mit Text-Edi­tor wie z.B. Note­pad bear­bei­tet wer­den.

Mozil­la und Co. spe­ich­ern die per­sön­lichen Dat­en und Dateien des Benutzers in einem anderen Verze­ich­nis als die Pro­gram­m­dateien. Das hat den Vorteil, dass z.B. bei einem Upgrade oder Dein­stal­la­tion die per­sön­lichen Dat­en und Ein­stel­lun­gen erhal­ten bleiben.  Die fol­gen­den Angaben ver­weisen auf die Stan­dard­pro­filp­fade; diese kön­nen natür­lich vari­ieren, falls man (a) Win­dows auf ein­er anderen Par­ti­tion instal­liert hat, (b) sein Win­dows-Pro­fil ver­schoben hat oder © sein Mozil­la-Pro­fil expliz­it an ein­er anderen Stelle abgelegt hat.
Tipp: In das Verze­ich­nis “Anwen­dungs­dat­en” wech­selt man unter Win­dows am ein­fach­sten durch

Start -> Ausführen -> "%appdata%"

(ohne Anführungsze­ichen). Anwen­dungs­dat­en ist übri­gens ein “dop­pelt” ver­steck­tes Verze­ich­nis, d.h. man muss es erst über Extras — Ord­nerop­tio­nen — Ansicht sicht­bar machen, Stich­wort “Geschützte Sys­tem­dateien” und “Ver­steck­te Dateien”. Zusät­zlich wird noch ein anderes Verze­ich­nis in dem eben­falls dop­pelt ver­steck­ten und geschütztem Verze­ich­nis “Lokale Ein­stel­lun­gen” ver­wen­det.

 Betrieb­ssys­tem Pro­gramm  Spe­icherort 
 Win­dows  Fire­fox C:\Users\WINDOWS-USERNAME\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\
Thun­der­bird  C:\Users\WINDOWS-USERNAME\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles
Sea­mon­key C:\Users\WINDOWS-USERNAME\AppData\Roaming\Mozilla\Seamonkey\Profiles\
 Mac OSX  Fire­fox  ~/Library/Application Support/Firefox/
Thun­der­bird  ~/Library/Application Support/Thunderbird/
Sea­mon­key  ~/Library/Application Support/Seamonkey
 Lin­ux  Fire­fox  ~/.mozilla/firefox/[Profilname]/[Zufallszeichenfolge].slt/
Thun­der­bird  ~/.thunderbird/[Profilname]/[Zufallszeichenfolge].slt/
Sea­mon­key  ~/.Mozilla/seamonkey/[Profilname]/[Zufallszeichenfolge].slt/

Schon seit den alten Netscape-Zeit­en kon­nte man mit speziellen “inter­nen” URLs auf Funk­tio­nen des Browsers zugreifen oder sich Infor­ma­tio­nen anzeigen lassen. Eine Über­sicht aller inter­nen URLs erhält man durch die Eingabe about:about. Im fol­gen­den eine Auswahl.

URL Funk­tion
 about: All­ge­meine Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm. Mehr Details zum einge­set­zten Build erhält man durch about:buildconfig
 about:accounts Zugriff auf das Sync-Kon­to
 about:addons Zugriff auf die Addons
about:config Der Kon­fig­u­ra­tionsed­i­tor. Gewis­ser­maßen eine Oper­a­tion am offe­nen Herzen.
about:customizing Die Ober­fläche von Fire­fox anpassen
about:healthreport Nüt­zliche Sta­tis­tiken
about:mozilla Die leg­endäre Book of Mozil­la Seite
about:permissions Genehmi­gun­gen einzel­ner Web­seit­en fes­tle­gen
about:preferences Die neue Ein­stel­lungs­seite. Sieht aus wie bei Google Chrome. Empfehlenswert.
about:robots Ein wenig Spaß muss sein…
about:support Trou­bleshoot­ing Infor­ma­tion. Dazu ergänzend about:telemetry

Eine Auswahl.

Datei Inhalt
abook.mab Das Adress­buch bei Thun­der­bird und Seamonkey/Mozilla/Netscape.
cert8.db Sicher­heit­sz­er­ti­fikate
cook­ies.* Daten­bank der Cook­ies.
exten­sions.* Datenbank(en) für die instal­lierten Erweiterun­gen
formhis­to­ry.* Daten­bank zu den bish­er gemacht­en For­mu­lar-Ein­trä­gen
history.mab Adress­buch für automa­tisch gespe­icherte Adressen
key3.db Schlüs­sel-Daten­bank für Zer­ti­fikate und Pass­wörter.
local­store.* Ober­fläch­ene­in­stel­lun­gen
logins.json Pass­wort­daten­bank (ab Fire­fox 32, vorher signons-sqlite/key3.db).
places.* Die Book­marks
prefs.js Kon­fig­u­ra­tions­datei. Spe­ichert alle Ein­stel­lun­gen.
search.json Such­maschi­nen
secmod.db Sicher­heitsmod­ul
user.js Per­son­al­isierte Kon­fig­u­ra­tions­datei. Muss expliz­it erstellt wer­den.
xul*.* Gespe­icherte Positionen/Fenstereinstellungen