Es kann vor­kom­men, dass nach der Akti­vie­rung des ATI-Treibers nach einem Neu­start der Bild­schirm schwarz bleibt und dann “nichts mehr geht”.

Die Anlei­tung geht davon aus, dass man den aktu­ells­ten Trei­ber von der ATI-Seite instal­lie­ren will.

  • In die “Kom­man­do­zeile” boo­ten. Dazu beim Start des PCs die Umschalt­taste drü­cken (falls kein Gnome-Boot­menü erscheint):
    Ubun­tu aus­wäh­len –> “e” drü­cken –> Nach
    quiet splash

    suchen und durch

    text

    erset­zen. Dann Ubun­tu mit

    Strg+x

    starten.

  • Die instal­lier­ten Trei­ber kom­plett ent­fer­nen:
    apt-get remove fglrx fglrx-amdcccle

    und

    apt-get purge fglrx fglrx-amdcccle
  • Um die Trei­ber für Ubun­tu rich­tig instal­lie­ren zu kön­nen müs­sen die Pakete
    execstack dh-make dkms dh-modaliases

    instal­liert sein.

  • Nun in den Ord­ner wech­seln, in dem sich der ATI-Treiber befin­det. Bei mei­ner Instal­la­tion war dies die Datei
    amd-driver-installer-catalyst-13.1-linux-x86.x86_64.run

    . Mit deren Hil­fe “baut” man sich nun die Ubun­tu-Treiber:

    amd-driver-installer-catalyst-13.1-linux-x86.x86_64.run --buildpkg
  • Danach hat man einige deb-Dateien im Ver­zeich­nis. In mei­nem Fall hie­ßen diese
    fglrx_9.012-0ubuntu1_amd64.deb

    und

    fglrx-amdcccle_9.012-0ubuntu1_amd64.deb

    . Die “dev”-Version ist nicht not­wen­dig. Man instal­liert diese deb-Dateien

    dpkg -i *.deb

    .

  • Nun initi­iert man den neuen Trei­ber mit
    aticonfig --initial

Comments are closed.